Das Projekt EBOEL

Ausgangssituation

Ressourcen- und Energieeffizienz gewinnen aufgrund der Preissteigerungen von Rohstoffen und Energie zunehmend an Bedeutung – auch der Klimawandel trägt dazu bei, dass Unternehmen nachhaltiger wirtschaften müssen. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden und eine ressourceneffiziente, umweltschonende Herstellung von Produkten zu gewährleisten, ist die Transparenz des Ressourceneinsatzes erforderlich.

Ökologische Leistungsindikatoren

Zur Gewährleistung der Transparenz in der Produktion und damit letztlich bei Produkten finden ökologische Leistungsindikatoren vermehrt Beachtung in Normen, Richtlinien und Leitfäden. Leistungsindikatoren dienen dank der Verdichtung von Einzelinfomationen der Bewertung von Zuständen, in diesem Fall u. a. der Umwelt.

Ziele des Forschungsprojekts

Das Forschungsprojekts »EBOEL« verfolgt das Ziel, eine softwaregestützte Methodik zu entwickeln, anhand derer Unternehmen ihre ökologischen Leistungsindikatoren für Produkte und Prozesse automatisiert erfassen und bewerten können.

Vorgehensweise

Das Forschungsprojekt wurde in acht Arbeitspakete unterteilt, die unter ständiger Kommunikation mit den Projektpartnern bearbeitet werden. So wird die Praxisrelevanz sichergestellt.

Nutzen für die Unternehmen

Transparenz in der Produktion deckt Verschwendung und demnach Potenziale auf, die es zu nutzen gilt. Auf diesem Weg werden nicht nur Ressourcen geschont, sondern die anwendenden Unternehmen erzielen einen direkten ökonomischen Vorteil. Zudem werden durch die intuitive Bedienung und die schlanke Gestaltung der Software weder umfangreiche Schulungsmaßnahmen noch hohe Beschaffungskosten nötig.

Forschungsergebnisse